Über uns

 
Mein Name ist Xenia Notaro, ich bin 33 Jahre alt, habe 2 Kinder im Alter von 6 Jahren und 8 Jahren und bin seit 2007 verheiratet. Wir wohnen seit 2012 in Gaggenau und haben dort ein Haus in dem ich in einer Einliegerwohnung im ersten OG die Tageskinder auf einer Fläche von 70 qm² betreue.
2006 habe ich erfolgreich meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin abgeschlossen und habe seitdem im Kindergarten- und Krippenbereich gearbeitet.
Damals habe ich relativ schnell gemerkt, dass ich mit 2 eigenen Kindern nicht mehr so flexibel sein kann, wie es in meinem Beruf als Erzieherin leider oft gefordert wird.
Ich habe mich dann dazu entschlossen Tagesmutter zu werden, um in meinem Beruf zu bleiben, aber gleichzeitig für meine Kinder da zu sein.

Von Oktober 2014 bis Juni 2015 absolvierte ich den Kurs bei der Volkshochschule in Rastatt zur Qualifizierung als Tagesmutter in 80 Unterrichtseinheiten (für Fachkräfte) nach § 43 SGB VIII. Seit Februar 2015 besitze ich nun die Pflegeerlaubnis und betreue überwiegend Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren.

Es ist mir ein Anliegen, den Kindern eine liebevolle Bezugsperson zu sein. Den Alltag mit den Tageskindern gestalte ich relativ ähnlich wie in der Krippe, wobei das Augenmerk auf den Kindern liegt und nicht an den durchgeführten Angeboten.


 

Ich heiße Christina Reißmann, bin 30 Jahre alt und seit 7 Jahren verheiratet. Mit meinem Mann und unseren zwei gemeinsamen Kindern (3 und 6 Jahre alt) lebe ich
seit 2011 in Gaggenau.
Wir sind eine fröhliche, tierliebe Familie und verbringen gerne Zeit in der Natur.
Basteln, Puzzeln und Spiele spielen machen wir ebenfalls gerne.

 
Wie ich dazu kam als Tagesmutter zu arbeiten?

Schon im Jugendalter habe ich regelmäßig als Babysitter gejobbt und habe erfolgreich an einem Babysitter Kurs teilgenommen.
2008 habe ich meine Ausbildung zur Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten abgeschlossen und bis zum Beginn des Mutterschutzes meiner ersten Tochter in der Apotheke gearbeitet.
Nach der Geburt meiner ersten Tochter wollte ich meinen Wunsch, Beruf und Familie zu vereinen umsetzen und habe von Oktober 2013 bis Juni 2014 die Ausbildung zur qualifizierten Tagesmutter an der Volkshochschule Rastatt mit 160 Unterrichtseinheiten absolviert.
Bereits im April 2014 wurde mir eine vorläufige Pflegeerlaubnis erteilt. Seitdem betreue ich vorwiegend Kinder im Alter von 0-3 Jahren.
Das Arbeiten mit Kindern macht mir viel Spaß und ich freue mich jeden Tag auf die neue Herausforderung. Gerne möchte ich für die Kinder eine liebe- und vertrauensvolle Bezugsperson sein.